Markt Gaimersheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Seiteninhalt

Asyl/Helferkreis

Der Asyl/Helferkreis freut sich über tatkräftige Unterstützung. Helfer sind jederzeit herzlich willkommen.

Weitere Informationen zum Thema Asylbewerber erhalten Sie im Rathaus Gaimersheim. Dieses ist für die Kooperation zuständig.
Email schreiben

Fest der Begegnung in Gaimersheim am 20. Mai 2017

Zu einem Fest der Begegnung haben der Markt Gaimersheim zusammen mit dem Helferkreis Asyl, der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde sowie der katholischen Pfarrrei eingeladen. Ein buntes Programm mit VorfĂĽhrungen des Kindergartens „Regenbogen“, des Trachtenvereins Gaimersheim, der Trommelgruppe der Grundschule, der Rock’n Roll Gruppe (Kinder und Erwachsene) sowie dem Zauberer Bobby lockte viele Besucher zum Pfarrstadl der katholischen Pfarrei. Mit sportlichen Aktivitäten am  „Menschenkicker“ sowie zwei  Tischtennisplatten war ebenfalls fĂĽr viel Abwechslung gesorgt. Motiviert durch die traditionell bayrischen Tänze, fĂĽhrte eine afghanische und eine somalische Gruppe, unter viel Beifall, Tänze zu ihrer landestypischen Musik auf. An Informations- und Aktionsständen konnten sich die Gäste ĂĽber die einzelnen Herkunftsländer der Asylbewerber informieren und landestypische Köstlichkeiten probieren.

Besonderer Dank gilt allen Organisatoren, Helfern, Spendern und Besuchern, die viel Lob fĂĽr die gelungene Veranstaltung bekundeten.

Café International

Im August 2016 wurde das Café International als interkulturelle Begegnungsstätte im Marktmuseum eröffnet. Jeden dritten Sonntag im Moment soll es zukünftig die Möglichkeit geben, sich bei Kaffee, Tee, Kuchen und Spielen zu treffen, zu reden und sich kennenzulernen. Der Austausch untereinander wird zeigen, wie unterschiedliche Kulturen voneinander lernen können. Alle Bürgerinnen und Bürger sowie Freunde sind herzlich eingeladen.

Die nächsten Termine sind am 23. Juli, 24. September, 22. Oktober und 19. November 2017.

 


Ehrenamtlicher Deutschkurs fĂĽr Asylbewerber

Mit großem Engagement hat ein Team aus acht ehrenamtlichen HelferInnen seit Februar an zwei Vormittagen pro Woche Deutschunterricht für die afghanischen Asylbewerber der Färbergasse angeboten - als Ergänzung zum bereits seit längerem bestehenden Deutschunterricht des Helferkreises, der einmal wöchentlich in der Schule stattfindet.

Da die jungen Männer bisher keine Erlaubnis haben, einen offiziellen Sprach- oder Integrationskurs zu besuchen, war dieser Kurs für sie die einzige Möglichkeit, deutsch zu lernen.

Bei einigen stand zunächst die Alphabetisierung im Vordergrund. Ein neues Sprachsystem zu lernen, ist mühsam, doch die Anstrengungen haben sich gelohnt. Die meisten sind mittlerweile in der Lage, einfache Worte zu schreiben und erste kleine Sätze zu sprechen.
Die Anderen, denen unsere Buchstaben schon vertraut waren, sind bereits tiefer in die deutsche Grammatik eingestiegen und können sich in einfachen Sätzen auf Deutsch verständigen.

In der letzten Unterrichtsstunde wurden als Anerkennung fĂĽr den Erfolg natĂĽrlich auch Zeugnisse verteilt. FĂĽr die LehrerInnen gab es Blumen und eine Einladung zu einem afghanischen Abendessen.
Ein besonderer Dank gilt neben den ehrenamtlichen Kräften auch Herrn Pfarrer Eckert und der evangelischen Kirche für die Bereitstellung der Unterrichtsräume und den herzlichen Empfang der Männer im Gemeindezentrum.

Ab Herbst dürfen einige der jungen Männer an die Berufsschule nach Eichstätt wechseln, für die anderen wird es mit einem (gemeindlich finanzierten) Deutschkurs des Kolpingwerkes weitergehen.