Markt Gaimersheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Wappen

Es wird wie folgt beschrieben:
"In Rot auf grünem Boden eine silberne Kirche mit zwei spitz bedachten Türmen; zu dem in der Mitte des Langhauses gelegenen Eingang führen Stufen hinan; Dächer blau."

Kontakt und Ă–ffnungszeiten

Marktmuseum im Winterbaueranwesen
Pebenhauser StraĂźe  2, 85080 Gaimersheim
Tel.: 08458 342969
E-Mail schreiben    
Leitung: Martina Persy
Simon Reis

Ă–ffnungszeiten:
sonn- und feiertags: 14:00 bis 17:00 Uhr
donnerstags: 14:30 bis 17:00 Uhr und nach Vereinbarung

Seiteninhalt

Hier finden Sie Gaimersheimer Schulgeschichte und viel mehr

Das Marktmuseum im Winterbaueranwesen widmet sich schwerpunktmäßig lokalen Funden der Steinzeit, Themen aus der Römerzeit, aber auch der Gaimersheimer Schulgeschichte und den Bewohnern des Winterbaueranwesens.

AuĂźerdem werden Handwerk, Gewerbe sowie Marktgeschichte (Marktwerdung, Sagen, Religion, Vereine, historische Gebäude etc.) dargestellt. Ein Sonderaspekt ist die Geschichte der FlĂĽchtlinge und Vertriebenen, lebendig erzählt in einem Zeitzeugenfilm.  

Link zur Homepage des Marktmuseums

Sanierung Winterbaueranwesen

Hier bekommen Sie einen Ăśberblick von der Gestaltung des "Winterbauernanwesens"

Link zur PDF Winterbauernanwesen

Marktmuseum Winterbauer bietet Quiz fĂĽr Kinder an

Im Marktmuseum Winterbaueranwesen gibt es ab sofort ein neues Quiz für Kinder. Der Hausgeist des Winterbaueranwesens „Gaiwin“ führt Kinder anhand von Fragen und Aufgaben durch das gesamte Museum und bringt ihnen auf spielerische Art und Weise die Marktgeschichte Gaimersheims nahe.

„In welchem Jahr wurde Gaimersheim erstmals erwähnt, woher kommt der Name Winterbauer, welche Gegenstände haben die SchĂĽler frĂĽher in der Schule benutzt,, zeichne einen Gegenstand der  Altsteinzeit, was wurde im Holzfass aufbewahrt“ uvm. Diese Fragen und Aufgaben sind alle zu lösen, wenn man sich in jedem Raum genau umsieht. Den Schluss des Fragebogens bildet ein Kreuzworträtsel. Wenn man alles geschafft hat, darf man sich „Winterbauer-Profi“ nennen.

Die erste Klasse, die dieses Projekt testen durfte war die Klasse 4c von Lehrerin Karin Wagner.
Frau Wagners Klasse hatte selbst bei der Erstellung eines Films fĂĽr das Museum mitgewirkt.
Mit großem Eifer waren die Schüler bei der Lösung der Aufgaben dabei. Besonders gefiel das Maskottchen „Gaiwin“.

Das Museum ist jeden Sonntag und Feiertag von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Alle Kinder die das Museum besuchen, dürfen das „Gaiwin“ Quiz mitmachen. Es warten tolle Preise für die Lösung des Rätsels.